Bezirksliga Gr. 5
Viktoria Buchholz – SV Biemenhorst 0:2 (0:1)

Chancenverwertung ist etwas Elementares im Fußball. Drei Minuten waren heute im Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Viktoria Buchholz und Verfolger Numero 1 SV Biemenhorst gespielt, als Marcel Bockting auf der linken Seite freigespielt wurde. Er ging allein auf’s Tor zu, verzog aber ein wenig, sodass der Ball am Tor vorbei ging. Nach 20 gespielten Minuten schoss Altomonte aus ca. 16 Metern ebenfalls vorbei. Biemenhorst hatte bis dahin wenig zu bieten, doch durch eine Unachtsamkeit in der Buchholzer Abwehr, fiel ziemlich überraschend in der 23. Minute das 0:1.

Mehr Sicherheit gab das natürlich nicht. Unsere Stiere hatten wenig Zug zum Tor und spielten deutlich zu viele lange Bälle. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Mit Wiederanpfiff fast das 0:2, doch Timo Mohr zeigte seine Klasse im Eins gegen Eins und fischte dem Bocholter Stürmer die Kugel vom Fuß. Im Gegenzug köpfte Alex Klug den Ball knapp am Biemenhorster Tor vorbei. Keine zwei Minuten später hätte der Tabellenzweite schon wieder weiter davon ziehen können, doch ein Konter wurde zu unüberlegt abgeschlossen. Glück gehabt.

In der 63. Minute nahm das Unglück dann seinen Lauf. Im Mittelfeld senste Gianni Altomonte seinen Gegenspieler von hinten um. Der Schiedsrichter zückte die Rote Karte. Eine vertretbare Entscheidung, wenngleich der gefoulte Biemenhorster Akteur sicherlich zweimal die Woche an einer Theater AG der Volkshochschule teilnimmt. Der sich anschließende Freistoß wurde hoch in den Buchholzer Strafraum gespielt, Kopfball und es stand 0:2. Doppelte Bestrafung innerhalb von 60 Sekunden…

Fünf Minuten vor Schluss köpfte Franzen nicht ins leere Tor, sondern knapp daneben. Kein Anschlusstreffer. Aber auch ein 0:3 wäre möglich gewesen. Ein abgefälschter Schuss wurde von Mohr noch prima über die Latte bugsiert.

Alles in allem eine durchaus verdiente Niederlage, obwohl Biemenhorst nun wirklich keine Übermannschaft war. Der Trend, mit drei Niederlagen aus den letzten vier Saisonspielen, macht nachdenklich. Platz 1 hat noch Bestand, dies aber auch nur, weil sich in diesem Jahr keine dominierende Mannschaft in der Liga hervor tut. Viktoria Buchholz leider auch nicht. Es gilt jetzt, sich zu schütteln und auf die kommenden Aufgaben zu konzentrieren. Die nächsten 3 Punkte werden kommenden Sonntag beim Hamminkelner SV vergeben. Der Anstoß im Sparkassen Sportpark Hamminkeln erfolgt um 15.00 Uhr.

Bericht: Daniel Jung

Premiumsponsoren

Sponsoren