Aufgrund des Spielabbruchs beim Meisterschaftsspiel der B1-Jugend am 7.März 2019 sahen die Vorstände beider Vereine dringenden Handlungsbedarf

Am Montagabend setzten sich die Vereinsspitzen von Viktoria Buchholz (Manfred Helten, 1.Vorsitzender und Jo Mrozek, Jugendobmann) und Duisburg 08 (Zafer Can, 1.Vorsitzender, Reiner Müller, Jugendobmann, und Frau Gisela Holzschulz) zusammen. Der Hochfelder CDU-Ratsherr Gürsel Dogan nahm ebenfalls an dem Vermittlungsgespräch auf der Sportanlage von Viktoria Buchholz teil.

Vorausgegangen waren vorbereitende Telefonate der beiden Vereinsvorsitzenden, Manfred Helten und Zafer Can. Somit kamen die vorab genannten Teilnehmer beim Treffen auch direkt zum Thema. Zunächst wurde die Situation des Spielabbruchs aus Sicht von beiden Vereinen geschildert. Es folgte die Lagebeschreibung der Menschen im heutigen Stadtteil Hochfeld, da sich allein die Mannschaft der B1-Jugend von Duisburg 08 aus 12 Nationen zusammensetzt und Sprachbarrieren ein großes Handicap darstellen. Hinzu kommen auch die teilweise sehr unterschiedlichen Herkunftskulturen.

Bei diesem Treffen herrschte schnell Einigkeit über den Handlungsbedarf. Schließlich soll der Fußball die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund, egal ob Flüchtlinge oder Zuwanderer, fördern. Viktoria Buchholz und Duisburg 08 wollen in Zukunft mit weiteren Vereinen gemeinschaftliche Aktionen und Veranstaltungen auf der Hochfelder Sportanlage durchführen. Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis vertrauensvoll zu entwickeln, Ablehnung zu überwinden und die Einhaltung von Regeln zu forcieren.

Für die beteiligten Funktionäre ist es auch sehr wichtig, den Vorfall durch die Sportgerichtsbarkeit aufklären zu lassen und Regelverstöße angemessen zu ahnden.

Seitens Duisburg 08 wurde noch einmal das Bedauern über die durch Tritte gegen den Kopf herbeigeführten Verletzungen des Buchholzer Torwarts zum Ausdruck gebracht. Auch bei der Aufklärung über das mitgeführte Messer eines Zuschauers wollen sie vorbehaltslos mithelfen.

Zum Schluss bedankten sich Zafer Can und Manfred Helten bei allen beteiligten Gesprächsteilnehmern für das konstruktive und sehr angenehme Treffen beider Vereine!

Die Zukunft heißt: “Fairplay“ und “Strich durch Vorurteile“!

Premiumsponsoren

Sponsoren