Interview mit Trainer Maik Sauer vor dem Spitzenspiel der Bezirklsliga Gr.5.
Mülheimer FC 97 – Viktoria Buchholz am So. 8.9.2019, 15.15 Uhr
 
Viktoria Buchholz: 11 Punkte aus 5 Spielen und Platz 3. Wie zufrieden bist du mit dem Saisonstart?
 
Maik Sauer: Hinsichtlich des Auftaktprogramms und der daraus resultierenden Punkte bin ich zufrieden. Mit der Art und Weise, wie die Punkte zustande gekommen sind, nur bedingt.
 
VB: Ja, es lief trotz der ordentlichen Punkteausbeute nicht richtig rund. Welche Kritikpunkte an die Mannschaft hast du als Trainer?
 
MS: Ich habe es ja schon angedeutet, die Art und Weise hat mir teilweise wirklich nicht gefallen. Aber jetzt hier Kritik nach außen über die Mannschaft zu äußern, halte ich für zu hoch gegriffen. Die Jungs wissen schon, was ich von ihnen verlange, wie wir Fußball spielen wollen. Die Zielstrebigkeit hat mir ein bisschen gefehlt und generell in dem einen oder anderen Auftritt das Selbstbewusstsein. Ich finde, wir sind noch am Anfang unserer Möglichkeiten. Man darf nicht vergessen, dass unsere Mannschaft eine der jüngsten in der Liga ist. Deshalb, bei 11 Punkten von Kritik zu reden, das wäre in meinen Augen zuviel des Guten. Die Jungs wissen, was mir nicht gefallen hat. Das besprechen wir intern und da sind wir auch gut beraten.
 
VB: Sonntag geht es zum Tabellenführer Mülheimer FC 97. Wie geht ihr dieses schwere Auswärtsspiel an?
 
MS: Wie jedes andere auch! Wir glauben an unsere Qualitäten, defensiv wie offensiv. Deswegen fahren wir nach Mülheim, um dort mindestens einen Punkt zu holen.
 
VB: Wie zufrieden bist du mit den Neuzugängen?
 
MS: Ich bin sehr zufrieden mit den Neuzugängen. Alle sind sehr sehr gut integriert worden. Das geht natürlich auch an die „bestehenden“ Spieler. Die haben da einen guten Job gemacht und die Jungs gut aufgenommen. Wenn man neue Leute hat ist es wichtig, dass die sich schnell wohl fühlen. Da haben die „Alten“ einen großen Anteil dran. Aber zu deiner Frage; ich bin sehr positiv gestimmt. Die Neuen bringen einen guten Charakter, eine gute Qualität mit und heben da auch nochmal unser Leistungsniveau. Man sieht das auch im Training, da ist die Qualität nochmal deutlich gestiegen. Wir haben einen sehr guten und gesunden Konkurrenzkampf, von daher bin ich sehr happy, dass alles so gut geklappt hat.
 
VB: Vor der Saison hast du gesagt, die Mannschaft gibt das Ziel vor. Weißt du schon, wo die Reise hingeht?
 
MS: Ja, die Mannschaft hat mir das Ziel vorgegeben. Es geht wieder nach Mallorca. Und da sehen wir dann mal, auf welchem Platz wir gelandet sind.
 
Interview: Daniel Jung

Premiumsponsoren

Sponsoren