Kreisliga C, Gruppe 1
TS Rahm II – Viktoria Buchholz III 1:4 (0:0)

Die dritte Mannschaft trat heute zum Süd Derby bei der 2. Mannschaft der TS Rahm an. Abgesehen davon, dass es doch ganz schön eisig kalt war, waren die Bedingungen ansonsten top. Schön zu sehen, dass unser Nachbar mittlerweile auf einem Kunstrasenplatz seine Heimspiele austragen kann.

Unsere Dritte übernahm schnell das Kommando. In der 5. Minute hatte Douglas Schulte-Loh die erste Chance und in der 12. Minute legte Ufuk Cinkaya chancenmäßig nach. Doch man muss auch mal erwähnen, dass die Rahmer einen richtig guten Schnapper zwischen den Pfosten hatten. Die beste Chance der Rahmer vereitelte unser Keeper Kevin Urselmann, der ebenfalls einen guten Tag erwischte in der 24. Minute. In der 30. Minute dachten wir alle, es klingelt gleich im Rahmer Tor, aber der Pass von Douglas Schulte-Loh war viel zu nachlässig. Kurz darauf setzte sich der enorm fleißige Phil Szalek über links durch und passte kurz in die Mitte, doch Schulte-Loh verpasste knapp. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Buchholz erhöhte jetzt den Druck und störte den Gegner früher im Spielaufbau. In der 51. Minute spielte Noah Jung einen ganz starken Ball auf Dominik Abicht, der Gegner konnte aber noch im letzten Moment zur Ecke klären. Kurz darauf erkämpfte David Huber klasse den Ball im Mittelfeld, er ging noch ein paar Meter, spielte auf Cinkaya und der umkurvte zwei Abwehrspieler und traf satt unten links ins Eck. Das 0:1 in der 55. Minute!

Mit einem Vorsprung im Rücken lässt es sich auswärts deutlich einfacher zocken, doch bereits zwei Minuten nach dem Führungstreffer erzielte Rahm nach einer gaaanz langen Flanke in den Buchholzer Sechzehner den Ausgleich. Der Druck der Stiere blieb jedoch bestehen. Szalek spielte sich alleine über links auf’s Tor zu, doch über den guten Rahmer Torwart sprachen wir schon. Auch Ufuk Cinkaya zog in der 63. Minute toll den Ball Richtung Tor, doch auch diesmal blieb die Rahmer Nr. 1 Sieger.

Dies änderte sich dann in der 69. Minute. Die beiden best buddies im richtigen Leben, Frederic Pahde und Noah Jung, produzierten die erneute Buchholzer Führung. Pahde flankte von rechts mustergültig in den Strafraum. Noah Jung stieg in ca. 12 m Torentfernung hoch, bekam den Ball wunderbar mit der Stirn und versenkte den Ball in den rechten Torwinkel zum 1:2. Nur zehn Minuten später markierte Jung nach einem Freistoß von außen, diesmal mit dem Fuß, das 1:3. Fünf Minuten vor Schluss setze Cinkaya nach toller Vorarbeit von Szalek den Schlusspunkt zum 1:4.

Großer Jubel beim Abpfiff. Ein schöner Derbysieg. Die beiden Trainer Patrick Link und Georgios Karagiannis freuten sich mit der Mannschaft über diesen überzeugenden Auswärtssieg!

Weiter geht’s für das Team am So. 1. Dezember mit einem Heimspiel gegen Fatihspor Mülheim II. Anstoß ist dann um 14.45 Uhr an der Sternstraße!

Bericht: Daniel Jung

Premiumsponsoren

Sponsoren