1. Mannschaft, Vorbericht vor dem Heimspiel gegen den VfB Homberg II am Sonntag, 7.10.2018
Interview mit Trainer Maik Sauer nach dem heutigen Donnerstag Training:

VB: Dingden scheint enteilt. Gilt dein Fokus jetzt dem 2. Platz oder meinst du Dingden schwächelt noch mal?

Maik Sauer: Der Fokus liegt auf verschiedenen Dingen, auf verschiedenen Faktoren. Eine gute Mentalität zu haben, ein gutes Positionsspiel, ein gutes Verhalten gegen den Ball, ein gutes Umschaltspiel, diverse individuelle Stärken jedes einzelnen zu fördern. Darauf liegt unser Fokus . Ob Dingden enteilt ist, darüber ist heute mühsam zu spekulieren. Natürlich haben die jetzt ein gewisses Punktepolster, aber eine Saison geht sehr lang. Von daher ist noch vieles möglich!

VB: Wie hast du das Spiel in Dingden (1:4 Niederlage) gesehen bzw. erlebt?

Maik Sauer: Es ging verdient mit 0:0 in die Pause. Gut, es hätte auch 1:1 stehen können. In der 2. Halbzeit haben dann mehrere Kleinigkeiten zu einer größeren Sache geführt, nämlich den Gegentoren. Ich hatte vorher gesagt, dass zum einen die Tagesform entscheidet und zum anderen keine Fehler passieren dürfen. Wir haben aber leider mehr Fehler gemacht, als unser Gegner und im Endeffekt hat Dingden deshalb auch verdient gewonnen.

VB: Homberg II wird wohl ein echtes Brett. Wie schätzt du die Homberger ein?

Maik Sauer: Da hast du recht, da kommt ein schweres Brett auf uns zu. Ich rechne mit einer hochmotivierten Homberger Mannschaft. Auch wenn sie jetzt die letzten beide Spiele nicht wirklich punkten konnten, gehe ich von einer sehr selbstbewussten Mannschaft aus. Die werden mit Sicherheit aus Buchholz was mitnehmen wollen.

VB: Warum sollte ein Fußballfan am Sonntag unbedingt zur Sternstraße kommen und Bezirksliga gucken?

Maik Sauer: Definitiv nicht wegen meiner Frisur! Natürlich wegen der leckeren Bratwurst, dem frischgezapften Bier und einer leidenschaftlichen Buchholzer Mannschaft!

VB: Mittlerweile müssten alle verletzten Spieler wieder an Bord sein, oder? Wie ist die personelle Situation?

Maik Sauer: Wenn mal alle an Bord sein sollten, gebe ich einen aus. Auch dieses Mal ist der eine oder andere nicht da. Sebastian Schröder ist im Urlaub, Gianluca Altomonte hat die Grippe, Marcel Bockting ist noch verletzt, Patrick Füllhas ist ebenfalls krank. Auch diesmal fehlen mir also einige Leute…

VB: Wusstest du, dass es für Eliah Jung ein besonderes Spiel wird? Er hat in der Jugend einige Jahre beim VfB Homberg gespielt und trifft auf ein paar alte Weggefährten…

Maik Sauer: Na klar, weiß ich, dass das für ihn ein besonderes Spiel ist, weil es gegen seinen ehemaligen Club geht. Das hat immer was Spezielles, gegen seine alten Mannschaftskameraden zu spielen. Aber ich bin froh, dass Eliah den Weg nach Hause gefunden hat und wieder für Buchholz spielt!

Interview: Daniel Jung

Premiumsponsoren

Sponsoren