Liebe Viktorianer, liebe Gastmannschaften,

mit Beginn der Woche stehen unsere Dusch- und Umkleideräume, nach deren umfassenden Sanierung und Freigabe durch DuisburgSport, dem Vereinssport von Viktoria Buchholz wieder zur Verfügung. Normalerweise wäre dies ein Grund zur Freude. In der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Zeit ist unsere Freude allerdings getrübt, da die Nutzung mit verschiedenen Einschränkungen verbunden ist, die sich aus der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) ergeben. Folgende Maßnahmen hat der Vorstand in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, die ab sofort und bis auf Weiteres Gültigkeit haben:

  • Nutzung der Duschräume

Unsere Duschräume sind recht klein. Daher ergibt sich aus der Schutzverordnung, dass maximal 2 Personen gleichzeitig die Duschräume nutzen können. Nach der Nutzung umfangreiche Flächendesinfizierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Da dies nicht im Verhältnis zum Nutzen steht, bleiben die Duschräume bis auf Weiteres geschlossen und die Nutzung untersagt. Dies gilt sowohl für den Spiel- als auch für den Trainingsbetrieb.

  • Nutzung der Umkleideräume

Aus der Größe unserer Umkleiden können wir aus der Schutzverordnung ableiten, dass jede Umkleide mit jeweils 4 Personen genutzt werden kann. Nach jeder Nutzung einer gesamten Mannschaft müssen umfangreiche Flächendesinfizierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Den hiermit verbundenen Aufwand betrachten wir als überschaubar, so dass die Kabinennutzung unter den folgenden Auflagen erlaubt ist:

  •  Nutzung für interne Mannschaften

Der für die jeweilige Mannschaft bestimmte Hygieneverantwortliche gewährleistet, dass die maximale Personenanzahl in der Kabine von 4 Personen eingehalten wird. Zudem gewährleistet er, dass die Desinfizierungsmaßnahmen nach Verlassen der Mannschaft eingehalten werden. Die Personendaten der Mannschaften werden in Listenform erfasst und zur Nachverfolgbarkeit 4 Wochen lang verwahrt. Ein Zutritt zu den Kabinen erfolgt erst nach dem Training oder Spielbetrieb und nicht im Vorfeld.

  • Nutzung für Gastmannschaften

Die jeweilige Gastmannschaft informiert den Verein im Vorfeld über den Wunsch, eine Kabine nutzen zu wollen. Hierzu ist ein Hygienebeauftragter der Gastmannschaft zu bestimmen, der die Einhaltung der maximalen Personenzahl und der Desinfizierungsmaßnahmen sicherstellt. Zudem ist

eine vollständige Übersicht der Personendaten der Kabinennutzer im Vorfeld in Listenform zu übermitteln. Dies kann auch vor Ort erfolgen. Ein Zutritt zu den Kabinen erfolgt erst nach dem Training oder Spielbetrieb und nicht im Vorfeld. Die Kabinen werden bei Bedarf durch den Viktoria-Platzverantwortlichen oder den Hygieneverantwortlichen der Heimmannschaft aufgeschlossen. Es werden keine Schlüssel an Externe ausgegeben. Vor Abreise der Gastmannschaft wird die ordnungsgemäße Durchführung der Desinfizierungsmaßnahmen durch den Viktoria-Platzverantwortlichen oder den Hygieneverantwortlichen der Heimmannschaft kontrolliert.

Generell gilt, dass beim Betreten und Verlassen der Kabinen und Toiletten eine Mund-Nasen-Schutzmaske getragen werden muss.

Die obengenannten Maßnahmen und Beschlüsse werden fortlaufend mit den sich aus der Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) ergebenden Schutzmaßnahmen abgeglichen und angepasst.

Wir sind uns durchaus bewusst, dass nicht alle Vereine die Schutzmaßnahmen durchführen und es ein wenig oder sogar deutlich lockerer handhaben. Dies ist für uns allerdings keine Option. Wir bei der Viktoria sind uns der Verantwortung bewusst, die wir für unsere Mitglieder, für Gastmannschaften, Familien und Angehörige haben. Diese werden wir nicht leichtfertig riskieren und Andere hierdurch gefährden.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des TuS Viktoria 06 Buchholz e.V.

Spendenuhr Kunstrasen

86.512

Stand 13.10.20
Benötigt werden 200.000€