1. Mannschaft qualifiziert sich beim Hallen Stadtpokal für den Finaltag am Samstag, 11. Januar 2020

Trotz durchwachsener Leistung am ersten Tag des Hallenpokals, ziehen unsere Stiere in die Finalrunde ein. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen lagen Licht und Schatten dicht beieinander. Nur aufgrund der mehr geschossenen Tore bei gleicher Tordifferenz gegenüber dem damit ausgeschiedenen FC Rumeln, bringt unserem Team Platz 2 in der Gruppe und damit die direkte Qualifikation.

Im ersten Spiel unterlag man dem Landesligisten DSV 1900 mit 1:3. Unnötig möchte man sagen. Das Tor erzielte Eliah Jung.
Im zweiten Gruppenspiel wurde unser Nachbar GSG Duisburg mit 3:1 bezwungen. Torschützen: Karabulut, Mrozek und Bonetzki.
Spiel 3 ging mit 2:3 gegen den FC Rumeln verloren, nachdem die Jungs bereits nach 3 Minuten mit 0:3 zurücklagen. Die Tore von Karabulut und Jung reichten nicht mehr für den Ausgleich.
So kam es zum „Ensdpiel“ ums Weiterkommen gegen B-Ligist Preußen Duisburg. Die Preußen brauchten einen Sieg, um weiterzukommen. Auf der Tribüne saß schon der FC Rumeln mit sechs erreichten Punkten und musste zuschauen was passiert. Für unsere Jungs war die Ausgangslage klar. Bei einem Sieg mit 2 Toren Unterschied wäre man weiter. Das Spiel war dann nervenaufreibend und ging bis zum 3:3 hin und her. In den Schlussminuten sorgten aber Bonetzki und Barz für den Sieg und damit für die Qualifikation für Samstag. Die weiteren Treffer erzielten Jung und Mrozek (2)

Am Samstag, 11. Januar startet das Turnier um 12.30 Uhr. Zum Glück haben wir eine leichte Gruppe erwischt.  Regionalligist VfB Homberg, die Landesligisten Hamborn 07 und SV Genc Osman sowie A-Ligist SV Rheinland Hamborn warten auf Paroli. Wir würden uns über eine große Anzahl Viktoria Fans in der Halle freuen!
Bericht: Daniel Jung

Mannschaftsfoto: Oben v.l.n.r. Nicolas Hammacher, Tim Bonetzki, Alex Piwetz, Eliah Jung, Kevin Urselmann
Unten v.l.n.r. Lars Mrozek, Martin Barz, Özgür Karabulut, Alex Klug

Premiumsponsoren

Sponsoren