Kreispokal-Achtelfinale
SV Wanheim 1900 – Viktoria Buchholz 4:5 n.E. (0:1, 1:1)

Bei trostlosem Wetter und matschiger Asche in Wanheim erreichte unsere 1. Mannschaft in einem echten Pokalkrimi die nächste Runde. Soufian Serifoski brachte die Stiere mit einem sehenswerten Schuss in der 30. Minute mit 1:0 in Führung. Fast hätten unsere Jungs dieses Ergebnis auch nach Hause gebracht, doch in der 88. Minute konnten die Gastgeber noch ausgleichen. Sicher glücklich, aber nicht unverdient, denn die Wanheimer machten es unseren Jungs sehr schwer auf diesem desolaten Fußballplatz. In der 90. Minute hätten die Wanheimer sogar den Sack zumachen können, doch Timo Mohr hielt vorbildlich. In der Nachspielzeit dann noch die große Chance für die Viktoria. Nach einem Freistoß von Eliah Jung aus dem linken Halbfeld konnte Tim Ramroth die sich bietende Chance leider nicht nutzen.

In der Verlängerung ging es hin und her, es kam sogar ab und an Hektik auf, auch, weil der Schiedsrichter die Linie fuhr, herzlich wenig zu pfeifen. Letztlich blieb es aber beim Unentschieden, sodass ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen musste.

Für die Stiere trafen Mrozek, Altomonte und Ramroth. Jung und Eickmanns vergeigten. Die Wanheimer trafen jedoch auch nur dreimal. So ging es in die „Verlängerung“ des Elfmeterschießens. Hier machte Timo Mohr dann keine Gefangenen. Erst schoss unser Keeper den fälligen nächsten Elfmeter selbst in die Maschen, anschließend parierte er den Elfer der Wanheimer. Damit war der Jubel groß und das Viertelfinale des Kreispokals erreicht. Der amtierende Kreispokalsieger ist damit immer noch im Rennen!

Bericht: Daniel Jung

Premiumsponsoren

Sponsoren