logo_presseberichtErfolgstrainer Michael Roß, der das Bezirksliga-Team zur Meisterschaft führte, lobt den Zusammenhalt und den Vorstand.

Diese Sause haben sich die Fußballer von Viktoria Buchholz verdient. Am Donnerstag machte sich der erste Teil der Mannschaft, die vor knapp zwei Wochen den Aufstieg in die Fußball-Landesliga schaffte, von Düsseldorf aus auf den Weg nach Mallorca.

Mittlerweile realisieren die Buchholzer, was sie in der abgelaufenen Saison geschafft haben. Michael Roß brauchte dazu ein paar Tage. Dass sein Team nur zwei Jahre, nachdem es dem vermehrten Abstieg aus der Landesliga zum Opfer gefallen war, wieder in die sechsthöchste Fußball-Klasse zurückkehren würde, hätte der Trainer von Viktoria Buchholz zu Saisonbeginn nicht zu träumen gewagt.

Nach dem Abstieg folgte damals der erste personelle Umbruch, nach dem knapp verpassten Aufstieg vor einem Jahr gingen wieder fünf erfahrene Leistungsträger. Das Team wurde abermals verjüngt und Roß’ Zielsetzung bewegte sich im Bereich von „weiterentwickeln“ bis „oben mitspielen“. Hinzu kamen in den letzten Wochen der abgelaufenen Bezirksliga-Saison immer neue, langfristige Ausfälle. „Dass wir allein die fünf Abgänge so gut verkraftet haben, war schon beeindruckend. Was wir dann aber in dieser Saison personell als Mannschaft aufgefangen haben, ist einfach sensationell. Im letzten Spiel haben allein sieben Stammspieler gefehlt“, stellt der Trainer heraus.

Den kompletten Artikel könnt Ihr hier weiterlesen:

Viktoria Buchholz feiert dreifachen Aufstieg | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

Premiumsponsoren

Sponsoren